Synode 2018

Vom 03. bis 28. Oktober 2019 hat die 25. Weltbischofssynode unter dem Thema „Die Jugendlichen, der Glaube und die Berufungsunterscheidung“ stattgefunden. Auf den nächsten Seiten folgt eine Übersicht der einzelnen Meilensteine, es lassen sich auch alle Seiten in Gänze anschauen.


VORBEREITUNGEN

13. Januar 2017

Zur Vorbereitung auf die Synode hatte der Vatikan ein Vorbereitungsdokument veröffentlicht, an dem auch ein Fragebogen angehängt war. Dieser wurde durch die Bistümer und Jugendorganisationen beantwortet. Außerdem hat Papst Franziskus den Jugendlichen einen Brief geschrieben.

27. Juni 2018

Das Instrumentum Laboris zur Vorbereitung der Synode wurde auf Deutsch veröffentlicht. Es diente den bischöflichen Synodenvätern als Arbeitsgrundlage für ihre Beratungen in Rom.

24. März 2018

Das Dokument der Vorsynode der Jugendlichen (19. bis 24. März 2018) wurde veröffentlicht, das aus den Antworten von 300 Delegierten aus aller Welt vor Ort in Rom und 15.000 jungen Menschen in den Facebook-Gruppen erstellt wurde.


JUGENDSYNODE 03. - 28. Oktober 2018

XV. Ordentliche Generalversammlung der Bischöfe zum Thema „Die Jugendlichen, der Glaube und die Berufungsunterscheidung“

Teilnehmende Bischöfe aus Deutschland:

  • Bischof Dr. Stefan Oster SDB (Passau), Vorsitzender der Jugendkommission der Deutschen Bischofskonferenz;
  • Bischof Dr. Felix Genn (Münster), Vorsitzender der Kommission für Geistliche Berufe und Kirchliche Dienste der Deutschen Bischofskonferenz;
  • Weihbischof Johannes Wübbe (Osnabrück), Mitglied der Jugendkommission der Deutschen Bischofskonferenz
  • Kardinal Reinhard Marx (München und Freising), Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz

Weitere Teilnehmer aus Deutschland:

  • Thomas Andonie, Bundesvorsitzender des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) als sog. Auditor (Gasthörer) der Synode (insgesamt weltweit 50 Auditores)
  • Pater Clemens Blattert SJ, Leiter der Zukunftswerkstatt SJ in Frankfurt am Main, war als Experte eingeladen
  • Paul Metzlaff von der afj unterstütze die Arbeit des Synodensekretariat

 27. Oktober 2019

Das Abschlussdokument der Bischofssynode wird in deutscher Sprache veröffentlicht. Er fasst die Ergebnisse der Vorbereitungen, der Online-Umfragen und der Synode zusammen und bietet eine Orientierungshilfe für die nächsten Schritte.

 

09. November 2018 - VOCARIS-App

dbk app vocaris 03Nach der Jugendsynode hat die afj die App "VOCARIS" für junge Menschen bereitgestellt. Sie widmet sich auf jugendgemäße und multimediale Weise drei großen Themen: „Gebet“, „Berufungsunterscheidung“ und „Engagement in Kirche und Gesellschaft“. Die App ist sowohl im Playstore als auch im Applestore kostenlos erhältlich und wurde mit den Partnern „Zukunftswerkstatt“ der Jesuiten in Frankfurt, der Berateragentur „XPand Deutschland“ und dem Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken verwirklicht und von der TELLUX next GmbH programmiert.

 

CHRISTUS VIVIT 25. März 2019

thumb Christus vivit Foto mit Post It klein

Das Nachsynodale Schreiben "Christus vivit" von Papst Franziskus wird veröffentlicht, es richtet sich an sowohl an Jugendliche als auch Verantwortliche der Jugend- und der gesamten Pastoral.

 

 

 

 

 

 



Und nun..?

Die Jugendkommission hat bei ihren Beratungen der Ergebnisse der Synode festgestellt, dass einige der genannten Aspekte bereits erfolgreich  in Deutschland umgesetzt werden und zugleich vier Themen herausgearbeitet, mit denen in den kommenden zwei Jahren in Deutschland weitergearbeitet werden soll: Die vier Themenbereiche umfassen

  • die geistliche Begleitung und das geistliche Wachstum,
  • das Ineinander von Jugend- und Berufungspastoral,
  • die Herausforderungen, Chancen und Risiken der digitalen Welt und
  • das Zueinander von missionarischer und diakonischer Jugendpastoral.

Die afj hat im Auftrag der Jugendkommission zu diesen vier Themen Zusammenfassungen und Impulsfragen erarbeitet, die auf Christus vivit basieren und allen Verantwortlichen auf Bundes- und Diözesanebene in den 15 jugendpastoralen Handlungsfeldern zur Verfügung stehen. Die Jugendkommission lädt die Verantwortlichen der Jugendpastoral in Deutschland ein, sich entsprechend der Charismen der einzelnen Handlungsfelder auf vielfältige Weise mit diesen Themen zu beschäftigen und die Fragen zu beantworten. Die Ergebnisse dieser Überlegungen sollen auf dem Forum Jugendpastoral vom 03. bis 05. Oktober 2020 in Vallendar zusammenfließen. Das Forum Jugendpastoral ist eine Veranstaltung der Jugendkommission, die afj unterstützt sie bei der Organisation.

Weitere Informationen zur Weiterarbeit in Deutschland nach der Jugendsynode sind unter dem Reiter "Forum Jugendpastoral" zu finden.

Papst Franziskus lädt alle herzliche ein, für die Jugend zu beten. Hierfür hat er ein eigenes Gebet veröffentlicht.

fb hover

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen