Politische Bildung

Politische Bildung – Gesellschaft verstehen, handlungsfähig werden

In einer von Gott geschenkten Freiheit hat der Mensch eine Verantwortung für sich selbst, seine Mitmenschen, das Gemeinwesen und für die Bewahrung der Schöpfung. Es ist eine wesentliche Aufgabe der Kirche, Menschen dazu zu befähigen, diese Verantwortung wahrnehmen zu können. Politische Bildung gehört zum Kernbereich kirchlicher Jugendarbeit. Sie leistet einen Beitrag zur Beurteilung von politischen und gesellschaftlichen Entscheidungsprozessen. Gleichzeitig will sie Jugendliche dazu motivieren, an diesen Prozessen zu partizipieren, sie mitzugestalten. Dazu ist sowohl die Vermittlung von Fachwissen notwendig als auch die Vermittlung von Handlungskompetenzen, die Jugendliche befähigen soll, ihre politische Haltung auch in politisches Handeln umzusetzen. In die Beurteilung von politischen Prozessen fließt sowohl die Reflexion der persönlichen Lebenswelt als auch die kritische Auseinandersetzung mit christlichen Wertvorstellungen ein.


Arbeitsweise – non-formale Bildung

Politische Bildung setzt an der Lebenswirklichkeit von Jugendlichen an. Fragen und Probleme, die Jugendliche alltäglich erleben, werden aufgegriffen und in einem gesamtgesellschaftlichen Kontext gestellt. Im Rahmen von Vermittlung von Faktenwissen über Institutionen und deren Zusammenspiel in der parlamentarischen Demokratie sollen Zusammenhänge und Wechselwirkungen zwischen Erlebtem und dessen gesamtgesellschaftliche Bedeutung verdeutlicht werden. Wesentlich ist die kritische Auseinandersetzung mit der geschäftlichen und persönlichen Ebene, welche die politische Urteilsfähigkeit und Meinungsbildung der Jugendlichen fördert. Mehr zu lesen unter pdfKonzept Politische Bildung1.33 MB.


Unsere Prinzipien – überparteilich, kontrovers, handlungsorientiert

Unsere politische Bildungsarbeit ist überparteilich und richtet sich nach dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland. Prinzip unserer Bildungsarbeit ist der zwischen den Trägern der Politischen Bildung beschlossener Beutelsbacher Konsens. Wir wenden uns gegen Indoktrination und politische Agitation. Alle unsere Angebote der Politischen Bildung beruhen auf dem Prinzip der Freiwilligkeit. Selbstverständnis unter pdfKonzept Politische Bildung1.33 MB.

Träger im Programm Politische Bildung

Mit inhaltlichen Schwerpunkten des Programms Politische Bildung

Kontakt


Hausanschrift
Carl-Mosterts-Platz 1
40477 Düsseldorf

Postanschrift
Posfach 320 520
40420 Düsseldorf

fb hover